Rapid Manufacturing / 3D-Druck

Was bedeutet Rapid Manufacturing?

Wörtlich übersetzt heißt Rapid Manufacturing Schnelle Herstellung. Also genau das gleiche wie Rapid Prototyping? Nein, denn beim Rapid Manufacturing werden keine Prototypen gedruckt, sondern Kleinserien für den produktiven Einsatz. Manufacturing zielt also eher auf die Serienfertigung ab. Bei der Materialauswahl achten wir daher darauf belastbare und gleichzeitig günstige Materialien auszuwählen. Die fertigen Teile werden im Optimalfall nicht mehr weiterbearbeitet und können sofort verbaut werden. Natürlich veredeln wir nach der Produktion Ihre Modelle auch gerne bei uns.

Welche Materialien eignen sich?

Generell gibt es keine Einschränkung bei der Materialauswahl. Je nach Einsatzzweck berücksichtigen wir die Eingenschaften des Materials. Als Beispiel nehmen wir eine Halterung, welche stabil aber nicht spröde sein darf. Hierfür wäre PA12 oder HP-PA12 ein geeigneter Werkstoff. Gleichzeitig günstig und flexibel aber auch stabil genug um die Anforderungen zu erfüllen.

Welche Vorteile gibt es im Gegensatz zu anderen Verfahren?

Sie bestellen nach Bedarf, also entfallen Lagerhaltungskosten. Die schnelle Produktion der Bauteile lässt Ihnen genügend Spielraum für schnell benötigte Teile in kurzen Zeiträumen. Bleiben Sie flexibel, nach jeder Charge haben Sie die Möglichkeit Verbesserungen und Änderungen am Modell vorzunehmen und können so schneller Kundenwünschen entsprechen.

Welche Verfahren gibt es?

Beim Rapid Manufacturing gibt es im Wesentlichen drei große Bereiche:

  • 3D-Druck
    Additives Verfahren bei dem Material z.B. im Laserschmelzverfahren (SLS oder SLM) Schichtweise aufgetragen wird. Komplexe Bauteile sind kein Problem
  • CNC-Bearbeitung
    Subtraktives Verfahren bei dem Material Schichtweise abgetragen wird, mit zunehmender Komplexität der Teile steigt die Bearbeitungsdauer und der Preis.
  • Sheet Metal Prototyping
    Hierbei werden durch Schneiden und Biegen der Bleche aus unterschiedlichen Metallen die Endprodukte hergestellt.

Ab wie vielen Teilen lohnt sich Rapid Manufacturing?

Wir erheben pro Druckauftrag eine Druckpauschale von ca. 8 €. Die notwendige lohnenswerte Menge lässt sich somit sehr gut errechnen. Generell gibt es keine Mindestgrenze, bei sehr großen Bauteilen teilen wir Ihnen mit, ob wir eine längere Vorlaufzeit benötigen oder Teillieferungen leisten. Ab ca. 50 Bauteilen lohnt es sich die Anordnung der 3D-Druck Modelle manuell zu optimieren, hierdurch sinkt der Preis noch einmal und die Charge wird günstiger.

Sie haben noch Frage?

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an: oder über unser Kontaktformular. Gerne können Sie uns auch persönlich erreichen unter +4917662839075. Wir helfen Ihnen gerne weiter.