Deep Black Resin – Designrichtlinien

Ein sehr hartes und auf der Oberfläche seiden mattes Material, perfekt für Figuren oder Miniaturmodelle. Durch die Karbonfasern ist Deep Black Resin wirklich tief schwarz ohne Grauschleier. Das 3D-Druck Material wird im DLP-Verfahren verarbeitet

Das Objekt kann später bearbeitet werden, durch die komplette Durchfärbung ist das Objekt auch innen komplett schwarz, sodass ein Schleifen, Bohren oder andere Arbeiten  am Objekt nicht auffallen. Interessant für Modellbauer, das Objekt kann direkt bemalt werden, eine Vorbehandlung ist nicht notwendig.

Durch die kleine Grundplatte des Druckers von 120×60 mm eignet sich das Material vor allem für kleine Objekte, für größere empfehlen wir unser HP Nylon (PA12).

Kosten sparen, es lassen sich natürlich auch mehrere kleine Objekte auf einmal drucken, hierdurch minimieren sich  die Kosten für die Ausrichtung auf der Druckplatte und Säuberung der Objekte nach dem Druck.

Wenn Sie bereits ein fertiges Produkt haben und es von uns drucken lassen möchten, beachten Sie bitte die folgenden Designrichtlinien. (diese können sich im Laufe des Testbetriebs ändern)

Mindestmaße der Abmessungen bei Deep Black Resin

  • Mindestgröße: x+y+z≥7,5 mm
  • Min. Wandstärke: 0,5 mm
  • Mindestdurchmesser 0,5 mm
  • Mindestdurchmesser frei stehend 1 mm
  • Mindestgröße/-breite erhabene Details: 0,1 mm
  • Mindesttiefe/-breite gravierte Details: 0,3 mm
  • Löcher für Hohlraum: ab 1: 4 mm; ab 2+: 2 mm optimal gegenüberliegend
  • Min. Zwischenraum z.B. für Bohrungen oder Aussparungen: 0,6 mm
  • Mehrteiliger Druck ist möglich, wenn möglich, senden Sie das Objekt bitte separat, damit wir die beste Anordnung auswählen können.

Weitere Materialien und deren Eigenschaften finden Sie auch in unserer Material-Tabelle.

HP Nylon (PA12) – Designrichtlinien

Was ist HP Nylon (PA12)?

HP Nylon PA12 schwarzEin sehr flexibles und vielseitig einsetzbares Material welches im Multijet-Fusion-Verfahren (HP-MJF) von HP verarbeitet wird. HP Nylon (PA12) unterscheidet sich im Grunde nicht von dem normalen Polyamid 12. Die Zahl 12 gibt hierbei die Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül an. Nylon ist eine Kunstfaser und wird seit 1935 erfolgreich kommerziell eingesetzt. Es ist eines der am meisten verwendeten Materialien in der traditionellen Fertigung.

Welche Vorteile bietet dieser Kunststoff von HP Ihnen?

  • Robuster thermoplastischer Kunststoff ermöglicht die Fertigung hochdichter Teile mit ausgewogenen Eigenschaften und stabilen Strukturen.
  • Ausgezeichnete chemische Beständigkeit gegen Öle, Fette, aliphatische Kohlenwasserstoffe und Alkalien.
  • Hervorragend geeignet für komplexe Baugruppen, Gehäuse, Abdeckungen und wasserdichte Anschlüsse.
  • Bioverträglichkeit – erfüllt die Anforderungen von USP Class I-VI und die Richtlinien der FDA für Geräte bei Kontakt mit unversehrter Haut.

Anwendungsbereiche für diesen Kunststoff

HP Nylon PA12 schwarzNylon ist sehr gut geeignet um schnell einen Eindruck von einer Form zu bekommen, da er sehr günstig ist. Mit dem neuen HP Jet Fusion 3D 4200 Printer sind auch Kleinserien schnell in guter Qualität in HP PA12 und in variabler Stückzahl gut zu bewältigen. Optimal für günstige Spielfiguren und Prototypen. Das Material lässt sich außerdem noch mit feinen Glasperlen noch widerstandsfähiger machen, für schwerste Einsatzgebiete.

Produktionszeiten von HP Polyamid 12

Die Produktionsdauer von MJF entnehmen Sie bitte unserer Materialtabelle.

Nachbearbeitung und Veredelung

HP PA12 schwarzIm Gegensatz zum normalen Nylon (PA12) ist die Oberfläche von HP PA12 viel feiner, dadurch kommen Details besser zur Geltung. In den meisten Fällen entfällt also ein Gleitschleifen des Objekts. Das Material ist außerdem komplett durch gefärbt, ein späteres Bearbeiten, Bohren oder Schleifen des Modells ist somit kein Problem. Das fertige Bauteil erlangt außerdem automatisch wasserdichte Eigenschaften, ohne das eine Nachbearbeitung notwendig ist.

Designrichtlinien für HP PA 12

Für die Angaben unterscheiden wir nur in der maximalen Größe des Objekts zwischen der grauen und schwarzen Variante, die Designrichtlinien bleiben gleich.

Wenn Sie bereits einen Artikel bereit haben und ihn bei uns drucken lassen möchten, finden Sie hier einige Designtipps

Mindestmaße der Abmessungen bei PA12

  • Mindestgröße: x+y+z≥7,5 mm
  • Min. Wandstärke: 0,7 mm
  • Mindestdurchmesser 0,8 mm
  • Mindestdurchmesser frei stehend 1 mm
  • Mindestgröße/-breite erhabene Details: 0,2 mm
  • Mindesttiefe/-breite gravierte Details: 0,3 mm
  • Löcher für Hohlraum: ab 1: 4 mm; ab 2+: 2 mm optimal gegenüberliegend
  • Min. Zwischenraum z.B. für Bohrungen oder Aussparungen: 0,6 mm
  • Mehrteiliger Druck ist möglich, wenn möglich, senden Sie das Objekt bitte separat, damit wir das beste Layout auswählen können.

Weitere Materialien und deren Eigenschaften finden Sie auch in unserer Materialtabelle.

Sandstein – Designrichtlinien

Sandstein ist ein, vor allem für größere Objekte, sehr günstiges Material aus dem 3D-Drucker.
Es wird im Sinterverfahren verarbeitet, hierbei wird das Objekt Schicht für Schicht aufgebaut. Nach jeder Schicht wird Klebstoff aufgetragen und die vorherige Schicht mit der neuen Schicht verklebt. Durch das natürliche Stützmaterial lassen sich auch große Überhänge problemlos abbilden.

Egal ob nur in Natur-Sandstein oder im Vollfarbdruck die Oberfläche fühlt sich immer leicht rau an. Wie auch bei echtem Sand sollten die Modelle nicht mit Wasser in Verbindung gebracht werden. Als Veredelung bieten wir daher die Versiegelung des Modells an. Der Sandstein wird mit Kunstharz getränkt. Hierdurch kommen nicht nur die Farben besser zur Geltung, sondern schützen das Modell gleichzeitig auch vor Witterungseinflüssen. Die Oberfläche wird glatter und glänzender.

Sandstein ist, wenn er dünn gedruckt wird leicht lichtdurchlässig. Er eignet sich daher sehr gut für Lichtspiele.

Die Produktionszeit entnehmen Sie bitte unserer Materialtabelle.

Wenn Sie bereits ein fertiges Objekt haben und möchten, dass wir es drucken, finden Sie hier einige Gestaltungsrichtlinien

Mindestmaße der Abmessungen bei Sandstein

  • Mindestgröße: x+y+z≥10 mm
  • Min. Wandstärke: 2 mm
  • Mindestdurchmesser 2 mm
  • Mindestdurchmesser frei stehend 3 mm
  • Mindestgröße/-breite erhabene Details: 0,4 mm
  • Mindesttiefe/-breite gravierte Details: 0,4 mm
  • Löcher für Hohlraum: ab 1: 25 mm; ab 2+: 15 mm; ab 4+: 10 mm optimal gegenüberliegend
  • Min. Zwischenraum z.B. für Bohrungen oder Aussparungen: 0,9 mm
  • Mehrteiliger Druck möglich

Weitere Materialien und deren Eigenschaften finden Sie auch in unserer Materialtabelle.

Keramik – Designrichtlinien

Was ist Keramik

Der Begriff Keramik ist eine Sammlung von Materialien, welche alle nach der Formung gebrannt werden um diese härter und beständiger zu machen.

Welche Vorteile bietet Keramik Ihnen?

Keramik ist unser zweites lebensmittelechtes 3D-Druck-Material. Es wird per FDM-Verfahren im 3D-Drucker gedruckt und anschließend wie normale Keramik weiterverarbeitet. Somit lassen sich komplexere Formen erstellen als per Hand. Gleichzeitig ist das Objekt aber eine vollwertige Keramik. Die Oberfläche ist glatt und bekommt durch die Glasur eine glänzende Optik.

Das fertige Objekt hat alle Vor- und Nachteile einer Keramik, das Material ist nach dem Brand wasserdicht und hitzebeständig. Leider ist es ebenso zerbrechlich oder kann abplatzen wie z.B. eine normale Tasse oder Blumenvase.

Anwendungsbereiche für dieses Material

Stellen Sie sich vor, was sie mit Keramik in Verbindung bringen, fast alles lässt sich realisieren. Voraussetzung hierfür ist natürlich die Einhaltung unserer Designrichtlinien.

Produktionszeiten von Keramik

Die Produktionszeit entnehmen Sie bitte unserer Materialtabelle.

Designrichtlinien für Keramik

Wenn Sie bereits ein fertiges Produkt haben und möchten, dass wir es ausdrucken, beachten Sie bitte die folgenden Designrichtlinien

Mindestmaße der Abmessungen bei Keramik

  • Mindestgröße: 40x40x10 mm
  • Muss selbständig stehen können (für den Brennofen)
  • Min. Wandstärke: 3 mm
  • Max. Wandstärke: 5 mm
  • Mindestgröße/-breite erhabene Details: 1 mm
  • Mindesttiefe/-breite gravierte Details: 1 mm
  • Min. Zwischenraum z.B. für Bohrungen oder Aussparungen: 3 mm

Besonderheiten

  • Schrumpfrate 3 %
  • Kein mehrteiliger Druck möglich

Weitere Materialien und deren Eigenschaften finden Sie auch in unserer Materialtabelle.

Edelstahl – Designrichtlinien

Was ist Edelstahl?

Edelstahl-Bronze

Edelstahl ist das härteste Material in unserem Sortiment wir bieten es in der Variante 316L auch unter 1.4404 – X2CrNiMo17-12-2 bekannt, an. Es wird im SLS-Verfahren verarbeitet und ist bei Kleinteilen besonders kostengünstig. Außer der reinen Edelstahlvariante bieten wir noch eine Mischung aus 60 % Edelstahl und 40 % Bronze an.

Welche Vorteile bietet Edelstahl Ihnen?

Edelstahl-Messing

Es ist von sich aus Rostfrei, sehr beständig und für extreme Einsatzbereiche perfekt geeignet. Durch die Zugabe von Bronze sinkt der Preis und kleinere Modelle wie Ringe, Figuren und Würfel lassen sich stabil und günstig produzieren.

Anwendungsbereiche für dieses 3D-Druck-Material

In erster Linie für alle Werkzeuge und Ersatzteile an, welche hohe Ansprüche bei der Stabilität und Haltbarkeit gestellt werden. Dank der unterschiedlichen Beschichtungen eignet es sich sehr gut für kleine stabile Zubehörteile wie zum Beispiel Würfel für Spiele. Gleichzeitig kann mit dem Material aber auch durch die Beschichtung günstiger Schmuck oder Schlüsselanhänger hergestellt werden.

Produktionszeiten von diesem Stahl

Die Produktionszeit entnehmen Sie bitte unserer Materialtabelle.

Designrichtlinien für Edelstahl

Die Designrichtlinien sind bei diesem Material stark von der Größe des Gesamtobjekts abhängig, je größer, desto dicker und stabiler muss das Objekt konstruiert sein.

Wenn Sie bereits ein fertiges Produkt haben und möchten, dass wir es drucken lassen, lesen Sie bitte die folgenden Designrichtlinien:

Mindestmaße der Abmessungen bei Edelstahl

  • Mindestgröße: 3x3x3 mm
  • Min. Wandstärke: 1-3 mm
  • Mindestdurchmesser 1-3 mm
  • Mindestdurchmesser frei stehend 1-3 mm
  • Mindestgröße/-breite erhabene Details: 1 mm
  • Mindesttiefe/-breite gravierte Details: 1 mm
  • Löcher für Hohlraum: ab 1: 2 mm
  • Min. Zwischenraum z.B. für Bohrungen oder Aussparungen: 3 mm
  • Möglicher mehrteiliger Druck, bitte senden Sie Objekte möglichst einzeln, damit wir sie optimal anordnen können.

Weitere Materialien und deren Eigenschaften finden Sie auch in unserer Materialtabelle.

Metalle – Designrichtlinien

Welche Metalle bekommen Sie bei uns

Als Metalle bieten wir Ihnen Kupfer, Bronze und Messing an, diese sind vor allem sehr günstig und sehen im poliertem Zustand sehr edel aus.

  • Messing wird bei uns aus einer Mischung aus 15 % Zink, 5 % Zinn und 80 % Kupfer hergestellt.
  • Bronze aus 10 % Zinn und 90 % Kupfer.
  • Kupfer besteht zu 100 % aus Kupfer.

Bitte achten Sie auf evt. Allergien gegen Metalle.

Wie wird Kupfer, Bronze und Messing verarbeitet?

Die Metalle aus dem 3D-Drucker werden genauso wie unsere Edelmetalle erst in einen Wachsrohling gedruckt, um dann in eine verlorene Form eingegossen zu werden. Das Wachs wird ausgebrannt und die Form anschließend mit dem gewünschten Metall gefüllt. Nach dem Aushärten wird die Form entfernt und dabei zerstört. Wir bieten Entgraten der Modelle bis zur Politur an.

Messing Krone aus dem 3D-Drucker
Messing-Krone

Welche Veredelungen bieten Sie an?

Wir entgraten und polieren Ihr Modell nicht nur, wir können Objekte aus Bronze auch nachträglich beschichten. Erhalten Sie ihre Schmuckstücke in 14k oder 18k Gold.

Anwendungsbereiche für Metalle

Egal ob Ohrringe, Manschetten, Armreif oder Anhänger. Der edle Look und Glanz gibt Ihrem Schmuckstück das Besondere. Natürlich sind Figuren oder Spielzubehör ebenfalls denkbar wie Objekte welche sie selber nachträglich beschichten möchten.

Produktionszeiten von Metallen

Die Produktionszeit entnehmen Sie bitte unserer Materialtabelle.

Designrichtlinien für Kupfer, Bronze und Messing

Wenn Sie bereits ein fertiges Produkt haben, das wir drucken sollen, beachten Sie bitte die folgenden Designrichtlinien

Mindestmaße der Abmessungen bei Metallen

  • Mindestgröße: 2,4 × 2,4 × 0,6 mm
  • Min. Wandstärke: 0,8 mm
  • Mindestdurchmesser 1 mm
  • Mindestgröße/-breite erhabene Details: 0,4 mm
  • Mindesttiefe/-breite gravierte Details: 0,35 mm
  • Löcher für Hohlraum: ab 1: 4 mm; ab 2+: 2 mm optimal gegenüberliegend
  • Min. Zwischenraum z.B. für Bohrungen oder Aussparungen: 0,05 mm
  • Mehrteiliger Druck ist möglich, bitte senden Sie die Objekte möglichst einzeln, damit wir sie optimal organisieren können.

Weitere Materialien und deren Eigenschaften finden Sie auch in unserer Materialtabelle.

Aluminium – Designrichtlinien

Was ist Aluminium?

Aluminium ist ein silbrig-weißes Leichtmetall, welches aus dem Mineral Bauxit gewonnen wird. Das Bauxit wird in ausreichend viel Aluminiumoxid mittels des Bayer-Verfahrens überführt und anschließend per Schmelzflusselektrolyse das Aluminium hergestellt. Aluminium gibt es in vielen verschiedenen Legierungen. Bei uns verwenden wir für Ihre Modelle AlSi10Mg.

Welche Vorteile bietet das Metall aus dem 3D-Drucker Ihnen?

Aluminium ist ein leichtes und starkes Material, das für Funktionsteile empfohlen wird, die eine hohe Festigkeit, Steifheit, ein geringes Gewicht und eine hohe Genauigkeit erfordern.

Unsere verwendete Aluminiumlegierung besteht zu 89,5 % aus Aluminium, 10 % Silizium und 0,5 % Magnesium.

Anwendungsbereiche für dieses Leichtmetall

Das Leichtmetall hat eine hohe Korrosionsbeständigkeit, was es zu einem idealen Material für Außenanwendungen und einer hohen elektrischen und thermischen Leitfähigkeit macht. Es kann leicht bearbeitet, gefräst, zerspant und mit Gewinden versehen werden.

Wie wird das Material im 3D-Druck verarbeitet?

Für die Erstellung Ihrer Modell wird das Selective Laser Melting, auch als SLS bekannt, verwendet. Hierbei werden die unterschiedlichen Schichten miteinander verschmolzen. Dieser Prozess schmilzt das Pulver vollständig, anstatt es nur zu sintern, wodurch eine feste, homogene Aluminiumlegierung entsteht.

Welche Besonderheiten gibt es beim 3D-Druck

Auf der Oberfläche Ihres Drucks kann ein “Treppen” – Effekt und Drucklinien auftreten. Diese können auf gekrümmten und abgewinkelten Oberflächen stärker ausgeprägt sein. Nach dem Druck wird Ihr Modell mit Korund gestrahlt, damit scharfe Kanten abgeschliffen werden. Überhänge an Aluminiumteilen müssen durch eine Tragstruktur verstärkt werden. Diese Aluminiumträger müssen nach dem Bauprozess gründlich und vorsichtig entfernt werden. Die jetzt freiliegende Oberfläche ist sehr rau und muss poliert werden. Daher müssen Bereiche, für Werkzeuge frei zugänglich sein.

Produktionszeiten für AlSi10Mg

Die Produktionszeit entnehmen Sie bitte unserer Materialtabelle.

Designrichtlinien für Aluminium

Wenn Sie bereits ein fertiges Produkt haben und möchten, dass wir es drucken, beachten Sie bitte die folgenden Designrichtlinien:

Mindestmaße der Abmessungen beim Aluminium:

  • Mindestgröße: x+y+z≥30 mm
  • Min. Wandstärke: 1 mm
  • Mindestdurchmesser 1,5 mm
  • Mindestdurchmesser frei stehend 1,5 mm
  • Mindestgröße/-breite erhabene Details: 0,4 mm
  • Mindesttiefe/-breite gravierte Details: 0,5 mm
  • Löcher für Hohlraum: ab 1: 4 mm; ab 2+: 2 mm; optimal gegenüberliegend
  • Min. Zwischenraum z.B. für Bohrungen oder Aussparungen: 0,6 mm
  • Kein mehrteiliger Druck möglich, verkettbare Objekte aber schon.

Weitere Materialien und deren Eigenschaften finden Sie auch in unserer Materialtabelle.

Acrylharz – Designrichtlinien

Was ist Acrylharz?

Es gibt viele Varianten dieser Kunstharze auch unter Resin, Epoxidharz oder Kunstharz bekannt. Je nach Anwendungsbereich lassen sich diese Harze mit einem Härter mischen um durch Feuchtigkeit oder UV-Licht auszuhärten. Wir verwenden die Variante mit einem UV-Härter. Die Acrylharze gibt es in vielen unterschiedlichen Farben, wir verwenden für den 3D-Druck jedoch nur durchsichtig bis milchig, Grau und Weiß.

Welche Vorteile bietet dieses Material Ihnen?

3D-Druck in Kunstharz

Unser feinstes Material entsteht im Multi Jet(MJM) mit einer Schichtdicke von nur 0,016 mm. Hierdurch sind feinste Formen und auch Details möglich. Perfekt für Modelle oder Positivformen.

Acrylharz 3D-Modell

Auch Überhänge stellen bei dieser Produktionsform keine Probleme dar. Durch eine Stützkonstruktion, welche später ausgewaschen wird, können so auch komplizierte Gebilde problemlos produziert werden.

Anwendungsbereiche für Acrylharz

Dadurch, dass Sie das Objekt nicht mehr mechanisch nachbearbeiten müssen, können Sie es direkt für Schleuderformen oder zum Tiefziehen verwenden. Eine Veredelung z.B. durch Metall-Bedampfung ist ebenfalls denkbar. Möchten Sie Modell nicht weiter verarbeiten, empfehlen wir Ihnen einen UV-Schutz aufzutragen, um das Material zu schützen.

Besonderheiten beim 3D-Druck von Kunstharz

Unser feinstes Material welches im Multi Jet(MJM) – Verfahren mit nur einer Schichtdicke von 0,016 mm entsteht. Sie brauchen sich keine Gedanken um Stützstrukturen wegen Überhängen oder Hinterschneidungen Gedanken machen.

Produktionszeiten von Acrylharz

Die Produktionszeit entnehmen Sie bitte unserer Materialtabelle.

Designrichtlinien für Kunstharz

Wenn Sie schon ein fertiges Objekt haben und dieses bei uns drucken lassen möchten, hier ein paar Designrichtlinien

Mindestmaße der Abmessungen bei Acrylharzen

  • Mindestgröße: x+y+z≥12 mm
  • Min. Wandstärke: 0,3 mm
  • Mindestdurchmesser 0,6 mm
  • Mindestdurchmesser frei stehend 1 mm
  • Mindestgröße/-breite erhabene Details: 0,1 mm
  • Mindesttiefe/-breite gravierte Details: 0,1 mm
  • Löcher für Hohlraum: ab 1: 4 mm; ab 2+: 2 mm optimal gegenüberliegend
  • Min. Zwischenraum z.B. für Bohrungen oder Aussparungen: 0,3 mm
  • Mehrteiliges Drucken ist möglich. Senden Sie die Artikel einzeln, damit wir sie optimal organisieren können.

Datenblatt

Weitere Materialien und deren Eigenschaften finden Sie auch in unserer Materialtabelle.

Flexibles Nylon (PA11) – Designrichtlinien

Was ist flexibles Nylon (PA11)?

Ähnlich wie Gummi ist PA11 flexibel. Flexibles Nylon PA11 wird im gleichen 3D-Druck Verfahren wie unser Nylon PA12, im Selective Laser Sintering Verfahren, hergestellt (SLS). Nylon gehört zur Gruppe der Chemiefasern, die Polyamidfaser gehört zusammen mit den Naturfasern zur Fasergruppe. Ein Beispiel für eine Naturfaser wäre Baumwolle. Bei der traditionellen Fertigung steht  Nylon an erster Stelle bei den verwendeten Materialien.

Welche Vorteile bietet Nylon PA11 Ihnen?

SLS PA11

PA11 ist biokompatibel, hochflexibel und sehr langlebig. Diese Nylon-Art zeichnet sich durch ihre hohe Zugfestigkeit und Langlebigkeit aus. Flexibles Nylon bietet außerdem eine hohe Schlagfestigkeit mit hoher Bruchdehnung. Da der Werkstoff gleichzeitig auch das Stützmaterial darstellt, sind komplexe Formen mit Überhängen kein Problem.

Anwendungsbereiche für diesen Kunststoff

Durch die Biokompatibilität eignet er sich hervorragend für den medizinischen Bereich in der Außenanwendung.

Produktionszeiten von Polyamid 11

Die Dauer für die Produktion entnehmen Sie bitte unserer Materialtabelle.

Designrichtlinien für Polyamid 11

Bei der Produktion ist zu beachten, dass alle Wandstärken dicker herauskommen als im 3D-Objekt (ca. 0,1-0,4 mm)

Bestehende Modelle? Kein Problem. Überprüfen Sie anhand unserer Designrichtlinien, ob Ihr Objekt alle Mindestanforderungen erfüllt.

Mindestmaße der Abmessungen bei flexiblem Kunststoff PA11

  • Mindestgröße: x+y+z≥10 mm
  • Min. Wandstärke: 0,8 mm
  • Mindestdurchmesser 0,8 mm
  • Mindestdurchmesser frei stehend 0,9 mm
  • Mindestgröße/-breite erhabene Details: 1 mm
  • Mindesttiefe/-breite gravierte Details: 2 mm
  • Löcher für Hohlraum: ab 1: 5 mm
  • Min. Zwischenraum z.B. für Bohrungen oder Aussparungen: 5 mm
  • Mehrteiliges Drucken ist möglich. Senden Sie die Produkte einzeln, damit wir sie am besten organisieren können.

Weitere Materialien und deren Eigenschaften finden Sie auch in unserer Materialtabelle.

PLA – Designrichtlinien

Was ist PLA (Polylactide)

Polylactide auch abgekürzt PLA genannt ist ein synthetische Polymere. Es ist eine Das 3D-Druck-Material wird mit der FDM-Technik verarbeitet. Zusammen mit ABS ist es sehr beliebt bei privaten FDM-Druckern. PLA ist als chemisch aneinander gebundene Milchsäuremoleküle aufgebaut.

Welche Vorteile bietet Ihnen dieses Polymer?

PLA bietet eine hohe mechanische Festigkeit und eine sehr gute Beständigkeit gegenüber Ölen und Fetten. Es muss für eine Verformung nur leicht erhitzt werden und kann somit leicht von Ihnen nachbearbeitet und verformt werden.

Anwendungsbereiche dieses Kunststoffs

FDM-Druck

Es ist möglich geschlossene Hohlräume zu drucken. Hierdurch kann gerade bei großen Objekten viel Material gespart werden, ohne Löcher einzufügen. Zum Beispiel für Anschauungsobjekte und Modelle, welche nachträglich geschliffen und lackiert werden. Zu beachten ist, dass PLA durch UV-Strahlung versprödet. Eine schützende Lackierung hilft hierbei weiter.

Der Nachteil jedoch ist, dass Stützmaterial beim 3D-Druck benötigt wird, welches später wieder entfernt werden muss. Je mehr Überhänge das Objekt also hat, desto mehr Stützmaterial muss verwendet werden und dieses muss nachher auch wieder manuell entfernt werden. Je nach Objekt kann also auch ein Druck in PA12 günstiger sein, da hier kein separates Stützmaterial benötigt wird und somit Arbeitszeit entfällt.

Produktionszeiten von PLA

Die Produktionszeit entnehmen Sie bitte unserer Materialtabelle.

Designrichtlinien für Polylactide

Sie haben schon ein fertiges Objekt? Diese Designrichtlinien geben Ihnen einen Anhaltspunkt, ob das Objekt in diesem Material druckbar ist.

Mindestmaße der Abmessungen bei PLA

  • Mindestgröße: x+y+z≥ 30 mm
  • Min. Wandstärke: 1 mm
  • Mindestdurchmesser 1 mm
  • Mindestdurchmesser frei stehend 1,5 mm
  • Mindestgröße/-breite erhabene Details: 0,2 mm
  • Mindesttiefe/-breite gravierte Details: 0,2 mm
  • Löcher für Hohlraum: werden nicht benötigt
  • Min. Zwischenraum z.B. für Bohrungen oder Aussparungen: 1 mm
  • Bitte bei mehreren Objekten diese einzeln schicken, damit wir diese optimal anordnen können.

Weitere Materialien und deren Eigenschaften finden Sie auch in unserer Material-Tabelle.